Logo  
       
 
 
Arbeitsweise
Praxisteam
Ergotherapie
Behandlungsziele
Wegbeschreibung
Kontakt
Impressum
 
 

Wir haben uns auf die Behandlung
von Kindern und Jugendlichen spezialisiert.

 

Wie wir arbeiten

Nach einem ausführlichem Anamnesegespräch mit den Eltern/Bezugspersonen erfolgt die ausführliche ergotherapeutische Befunderhebung. Diese findet auch in Anwesenheit der Bezugspersonen, in der Regel eines Elternteils statt.

Angewendet werden dabei je nach Fragestellung die freie oder strukturierte Spielbeobachtungen, Screeningverfahren und/oder standardisierte Testverfahren.

In einem anschließenden gemeinsamen Gespräch mit den Eltern, ohne die Anwesenheit des Kindes, werden die Ergebnisse und Beobachtungen besprochen und gemeinsam die ergotherapeutischen Therapieziele festgelegt und der Behandlungspla, der Therapieansatz sowie die Behandlungsdauer festgelegt. Diese Phase umfasst zwischen 3 und 5 Sitzungen.

Danach erfolgt die ergotherapeutische Behandlung. Nach jeder Therapiesequenz (in der Regel 10 Sitzungen) erfolgt ein ausführlicher Therapiebericht für den verordnenden Arzt.

Wir zaubern nicht hinter verschlossenen Türen, sondern machen unsere Arbeit transparent. Keine Frage ist uns zuviel.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns wichtig! Eltern und Bezugspersonen sind ein wichtiger Teil in unserem therapeutischen Konzept. Deshalb finden bei uns die einzelnen Sitzung in der Regel in Anwesenheit der Bezugsperson statt. Wir pflegen einen regelmäßigen Austausch mit Medizinern, Therapeuten und pädagogischen Kräften.

Nur wenn alle an einem Strang ziehen, kommen wir gemeinsam voran.

Wir sehen uns als Teil eines interdisziplinären Helfer-Teams mit Arzt, verschiedenen Therapeuten, Kind, Eltern und ErzieherInnen/LehrerInnen.